Wenn sichs der Vegetarier zweimal überlegt - "I Love Veggie Burger"

Wenn sichs der Vegetarier zweimal überlegt - "I Love Veggie Burger"

In der Innenstadt am Salzgries hat der „I love Veggie Burger“-Laden eröffnet. Das Konzept erschließt sich schon aus dem Namen. Es gibt vegane Burger. Laut Website alles aus 100% Bio-Zutaten. Der Laden ist in einem versucht "hippen Style" gehalten. Wieder mal trifft man auf holzvertafelte Wände im Innenraum und große Schiefertafeln auf denen mit Kreise diverse Menüangebote stehen. Überdimensionale Industrie-Metall-Lampen hängen von der Decke. Leider ist das ganze nicht neu und hinterlässt dementsprechend keinen bleibenden Eindruck. Was aber stört ist, dass die Deko nicht konsequent durchgezogen wurde, da große Plastik-Rollups, eine moderne Glas-Vitrine oder halbverstorbene Topfpflanzen in der Auslage nun gar nicht zu dem vintage-Style passen. 

In die Küche kann man nicht einsehen, da sie durch eine Milchglasscheibe verdeckt ist. Beim Eintreten in das Lokal ist mir sofort ein starker Fettgeruch aufgefallen. Ich habe mir einen Burger empfehlen lassen und mich dann in den Gastgarten gesetzt. Leider gibt es eine Fehlkonzeption mit der Lüftungsanlage. Beide Abluftklappen der Klimaanlage des Restaurants blasen ihre Luft auf den Gastgarten. So sitzt man während des ganzen Essens in einer immer wiederkehrenden Wolke aus Fettgestank und Küchenabluft.

Aber gut, man muss ja nicht im dort Essen, sondern kann bei "I Love Veggie Burger" auch bestellen.  

Mein Burger:

Auf Empfehlung hin hatte ich den BBQ-Burger mit Süßkartoffel-Pommes bestellt. Dazu noch ein Getränk. Gekostet hat alleine der Burger fast 10€. In Summe habe ich für Burger, Pommes und Getränk 19€ hingelegt, was auch für den Ersten Bezirk ziemlich stark ist.
Das Patty war zur Wahl mit Grünkern oder Seitan. Ich hatte Seitan gewählt. Die Süßkartoffeln kamen mit Orange-Mustard-Dip. 

Die Süßkartoffel-Pommes:

Leider hatte ich etwas Pech gehabt und keine frische Portion bekommen. Meine Pommes waren lauwarm und zu dünn geschnitten. Der Dip hatte sehr wenig Geschmack und lauter kleine Klumpen drinnen. Ich kostete nur einmal und wollte ihn dann nicht mehr.
Das Vollkornbrot des Burgers war ganz ok, leider war es nicht getostet. 
Sonst bestand mein Burger aus einem riesen Salatblatt, ein paar Stücken Essiggurke, etwas BBQ-Sauce, dem Patty und einem 1/4 einer Tomate. Das Tomaten-Stück war so groß, dass es schon beim servieren aus dem Burger gefallen ist.

Das Seitan-Patty war ein latschiges nicht gewürztes Matsch-Ding und schmeckte nur nach Fett.

Ich konnte nur ein paar Bissen machen und habe dann der extrem freundlichen Kellnerin gesagt das das Essen einfach nicht meins wäre. 

Ich finde ja ich wir brauchen mehr vegane Restaurants in Wien aber auf diesen können wir gerne verzichten. Nach einem Besuch bei „I love Veggie Burger“ vergehen einem mal vorerst die Lust auf vegane Mahlzeiten.

Kontakt und Öffnungszeiten


Am Salzgries 9
A-1010 Wien
veggie-burger

Öffnungszeiten
MO-FR: 11.00-23.00 Uhr
SA: 12.00-23.00 Uhr
SO: 12.00-22.00 Uhr

Christian Chvostas Milchbart - wenn der Koch am Skateboard vorbeidüst

Christian Chvostas Milchbart - wenn der Koch am Skateboard vorbeidüst

Veganes Burger Essen in der Swing Kitchen

Veganes Burger Essen in der Swing Kitchen