Happy Hipster Tipp: Vintage Headphones Lenco k 106

Happy Hipster Tipp: Vintage Headphones Lenco k 106

Um ein modebewusster Hipster zu sein, muss man sich in der richtigen Art und Weise vom Main-Stream abheben. Dabei ist es hilfreich, sich aus allen Zeitabschnitten und deren Modekulturen zu bedienen. Neben Fahrrad, Undercut, Hornbrille und Bart können auch Kopfhörer ein Symbol der unpolitischen Oberflächlichkeit werden. Meine diesbezügliche neue Entdeckung sind „vintage“-Kopfhörer aus den 1960 Jahren.
Die Schweizer Firma Lenco beispielsweise baute zwischen 1960 und 1978 elektronische Produkte wie Plattenspieler und Kopfhörer, bevor sie in Konkurs ging. Sie wurde zwar wieder eröffnet, produziert heute aber einen elektrischen Wildwuchs zwischen Tablett, MP3 Plater und Videokamera.

Möglicherweise weil es sich um eine Schweizer Firma handelt, kann man die Produkte der Firma aus den 1960er Jahren bei uns gebraucht im Internet gut finden. Besonders fällt auf, dass der Zustand teilweise ausgezeichnet ist. Ich habe ein Paar Lenco K106 erworben, die noch in Originalverpackung und eingeschweisst waren. Das Produktionsdatum ist 1965! Die Lenco K106 Kopfhörer zeichnen sich nicht nur durch ihre enorme Übergöße und das Gewicht von mehr als einem halben Kilo aus, sie sind auch cool genug, um Teil einer Subkultur zu sein. Im Gegensatz zu manchem andren modischen Hipster-Accessoir wie Hornbrille mit Fensterglas haben die Lenco k106 auch eine echte Funktion.

Hört man Musik mit den Headphones, dann gibt es einen erstaunlich guten Klang. Im Vergleich mit Beats oder modernen Kopfhörern großer Marken muss man eindeutig sagen, dass die Lenco K106 um nichts nachstehen. Der Frequenzbereich liegt zwischen 16 - 22000Hz während sie eine Lautstärke von 110 dB bei 0,7W Eingangsleistung produzieren. Wie bereits erwähnt liegt das Gewicht der Lenco K106 bei 0,555 kg sie sind jedoch so gut gepolstert, dass man das nicht merkt.

Normalerweise kann ich Headphones nicht länger als 20 Minuten aufsetzten, weil ich entweder Schmerzen bei den Ohren bekomme, die  zusammengequetscht werden, oder am Kopf, weil die Headphones so schlecht gepolstert sind, dass es mich einschneidet. Erstaunlicherweise sind diese an sich extrem schweren Kopfhörer, die nun mehr als 50! Jahre alt sind, für mich angenehmer als alle neuen Headphones, die ich je getragen habe.

Veganes Burger Essen in der Swing Kitchen

Veganes Burger Essen in der Swing Kitchen