Besser als Kuh-Milch-Eis "Veganista" in Wien

Besser als Kuh-Milch-Eis "Veganista" in Wien

Seit zwei Jahren fahre ich fast täglich am Weg in die Arbeit am „Veganista“ Eissalon vorbei. Von außen -auf den ersten Blick- sieht der Laden wie jeder 08/15-Hipster-Schuppen aus. Ein Grund weshalb bin ich bislang nicht rein gegangen bin. Nun hat mich meine Cousine zu einem Eis eingeladen. Das Eis war dann so lecker, dass ich mich geärgert habe das Eis nicht viel früher probiert zu haben. Dann habe ich den Entschluss gefasst kurz etwas darüber zu schreiben und habe noch die anderen Shops besucht.

Geschmacklich auf höchstem Niveau

Das Eis schmeckt außergewöhnlich. Durch die kreative Zusammenstellung der Sorten, ist es ein absolutes Geschmackserlebnis. Sogar mein etwas Papa, der Änderungen gegenüber nicht mehr so aufgeschlossen ist, war total begeistert.

Preisgestaltung und riesengroße Kugeln

Eine Kugel kostet € 1,60,- Die mit einen * markierten Specials kosten um € 0,30,- mehr. Die Kugeln sind so groß portioniert, dass etwa eine "Veganista-Eiskugel" zwei "Schwedenplatz-Eiskugeln" entspricht. Man kann darum bitten eine Kugel zu "teilen" und aus mit einer Kugel zwei Sorten zu bekommen.

Besser viele kleine Shops

Es gibt zur Zeit drei Verkaufsstellen:

Alserbachstraße 5
1090 Wien
Margaretenstraße 51
1050 Wien
Neustiftgasse 23/3
1070 Wien

Die Shops sind sehr schlicht gehalten. Es gibt drinnen eigentlich keine Deko oder unnötiges Klumpert. Weil bis auf die Eistruhe nichts im Verkaufsraum steht, wirkt alles sehr sauber aber auch etwas steril, was mich etwas gestört hat: anscheinend wurde irgend ein Lichtkonzept ausprobiert und es ist in den Shops auch wenn draußen die Sonne runterknallt irgendwie düster.

Unnützes Wissen über Veganista

In einem Interview sagt Cecilia Blochberger über ihre Schwester Susanna: "Sie hat eineinhalb Jahre die Rezepte kreiert, bis es wirklich cremig geworden ist - ohne künstliche Zusatzstoffe und ohne fertige Mischungen“. Susanna Paller und Cecilia Blochberger haben 2013 den ersten „Veganista“ Eissalon in Wien eröffnet. Drei Jahre später zeigt sich, die Mühe  hat sich ausgezahlt. Mittlerweile haben die beiden den dritten Shop in Wien eröffnet. "Wir Veganer lieben Eis, aber es gibt kaum Angebot" sagt Cecilia Blochberger. Ihr Eiskonzept hat eine Marktlücke getroffen. Die Änderung der Essgewohnheiten von vielen Menschen, die immer gesünder leben wollen, weil sie verunsichert sind was man noch Essen darf trägt wahrscheinlich zu dem Erfolg bei. Bei „Veganista“ bieten Cecilia und Susanna nur Eis das vollständig auf Tierprodukte verzichtet. Gleichzeitig werden alle verwendeten Zutaten so gut es geht regional und aus biologischem Ursprung gekauft. Im Eis gibt es keine künstlichen Zusatzstoffe, keine Fertigpasten, keine Farbstoffe und keine Geschmacksverstärker, alles wird auf natürliche Art hergestellt. Die Basis ist in den meisten Fällen Sojamilch, aber es werden auch Eissorten auf Grundlage von Hafermilch, Mandelmilch, Reismilch oder Kokosmilch angeboten. Täglich gibt es 18 unterschiedliche Sorten die sich ständig ändern. 

Hier eine kurze Auswahl der aktuellen Sorten die eben nicht so alltäglich sind:

Salbei mit Olivenöl und Heidelbeersauce

Basilikum

Cookies

Joghurt-Himbeere

Mandel-Kokos

Matcha

Orange-Saffran-Olive

Pfirsich

Erdbeer-Agave

Maple-Pecan

 

Besonders interessant ist auch die Facebook-Seite des Shops auf der es täglich die aktuellen Eissorten, aber auch Angebote gibt und Hintergundfotos der Produktion und Lieferanten.

"Veganista" ist auch für nicht Vegetarier einen Besuch wert.

Burgerladen Rinderwahn

Burgerladen Rinderwahn

Ein Wiederbesuch im Café Nil

Ein Wiederbesuch im Café Nil