Authentisch Essen in der Vietnam Box

Authentisch Essen in der Vietnam Box

Da wir nicht die Möglichkeit haben, mal schnell auf einen Snack nach Vietnam zu fliegen, müssen wir uns an die hiesigen Gegebenheiten anpassen. Das führt, wie schon öfters dazu, dass wir auf Gaumenentdeckungsreise in allerlei Lokalen unterwegs sind. Gestern hat es uns ins Vietnam Bistro in die Schönbrunnerstraße 72 im Fünften verschlagen. 

Dort kochen die beiden Vietnamesen Le Thuy Hang und ihr Mann Le Van Phong. Ihr Lokal ist kein hippes Dating-Lokal. Streiten könnte man vielleicht noch über die pinke Außenbemalung. In der sonst eher tristen Umgebung ist es krass pink angemalt und wirklich ein Eyecatcher. Drinnen aber bietet nur ein schmaler Gang ein paar Sitzplätze gegenüber einer  offenen Küche. Hinter viel Plastik-Kitsch und neben einem obligatorischen buddhistischen Mini-Altar, werkt Meister Le Van Phong.

Geboten werden asiatische Speisen: nicht ausschließlich aus Vietnam. Genauer gesagt, die Auswahl an vietnamesischen Gerichten ist eher beschränkt auf Pho und Frühlingsrollen. Sonst gibt es Thaicurry, Sushi und viel unterschiedliche chinesische Nudel-, oder Reisgerichte.   

P1120257.jpg

Panik vor der Kokosnuss 

Wir haben uns dazu entschieden einen guten Mix des Angebots zu probieren: vietnamesische Frühlingsrollen, dazu Pho, Misosuppe und gebratene Nudeln mit Rindfleisch. Die vietnamesische Frühlingsrolle ist ja, anders als die chinesische Frühlingsrolle, in Reispapier eingewickelt. Oft wird sie auch als „Sommerrolle" bezeichnet, weil sie so sommerlich frisch schmeckt. So auch hier.

Innerhalb weniger Minuten brachte uns Herr Phong die Rollen mit einem freundlichen Lächeln. Die Sauce, die er dazu gekocht hatte, konnte ich nicht ganz genau identifizieren. Der süßliche Erdnussgeschmack, ein wenig wie ein „Spicy-Snickers“ passte jedenfalls sehr gut. Wir verputzen das Ding sehr schnell und waren gespannt, was uns dann erwartet…

Die Getränkeauswahl im Vietnam Bistro ist klein aber dafür interessant. Neben den üblichen Imbiss-Drinks wie Fanta und Cola gib es nämlich asiatische Sonderlinge, wie Mandarinen-, oder Kokosnuss-Säfte. Für uns war es selbstverständlich, dass wir diese Getränke probierten. Als ich mir den Kokosnuss-Saft ins Glas leerte, eilte Frau Hang recht aufgeregt herbei und stoppte mein Unterfangen. Ich hatte ja vergessen die Dose zu schütteln. So würden die Kokosnuss-Stücke nicht ins Glas fallen. Aber Frau Hang übernahm die Führung und zeigte mir, wie man Kokosnuss-Saft richtig ins Glas bringt. Das Kokosnuss-Getränk, richtig geschüttelt war auch wirklich gut. Ich hatte aber kaum Zeit, mich allzu lange damit zu beschäftigen, denn bereits wenige Minuten später kam Frau Hang wieder zu unserem Tisch und brachte uns die Pho und die Nudeln.

P1120273.jpg

Fazit

Das Vietnam-Bistro ist ein sehr authentisches Lokal. Unsere Frühlingsrollen waren unglaublich gut und mit der Sauce super lecker. Unsere Pho war sehr aromatisch, leicht, kaum fettig und in Summe hat uns alles gut geschmeckt. Die Atmosphäre im Imbiss ist wie schon beschrieben nicht so, dass ich mit einem Date hingehen würde, aber für einen schnellen Snack ist es total super.

Kontakt und Öffnungszeiten

Vietnam Bistro

Täglich 11-22 Uhr in der Schönbrunner Straße 72, 1050 Wien, Tel.: 0676/7993742, 

Wiens hippe Lampenschirm Erzeugung

Wiens hippe Lampenschirm Erzeugung

Im Co-Working-Space beim Fürth

Im Co-Working-Space beim Fürth